So Leute, ich bins wieder, der nette Alexander. Heute bekommt ihr den schon sehnsüchtig erwarteten 2. Teil des „Wie man sich einer Frau richtig nähert„-Artikels. Wenn ihr den 1. Teil noch nicht gelesen habt, könnt ihr diesen Fehler jetzt hier gutmachen: „Wie man sich einer Frau richtig nähert (Teil 1)“. Danach könnt ihr hier den 2. Teil lesen:

Hinter das “Hallo” kommen

Sie haben endlich die Frau gefunden, der Sie sich nähern wollen. Ihrer Körpersprache nach zu urteilen, denken Sie, dass sie auch Interesse hat. Sie haben mit ihr geflirtet und es sieht so aus, als würde sie Sie annehmen.

Es gibt immer noch die Möglichkeit, dass sie Sie zurückweisen könnte, aber das interessiert Sie nicht – es ist Teil des Spiels und Sie werden es nicht persönlich nehmen (es gibt viel zu lernen wenn es um das Annähern an Frauen geht). Hierzu können Sie den „Korb von einer Frau bekommen? Herzlichen Glückwunsch!“ Artikel lesen.

Wie machen Sie es nun? Sie nähern sich ihr, machen einen guten Eindruck und entwickeln eine interessante Konversation, die länger als 10 Minuten dauern wird – im Gegensatz zu unserem Kumpel Jeff.

Die Regeln sich einer Frau zu nähern

Gut zu wissen ist, dass wenn es um das Annähern geht, der erste Eindruck am wichtigsten ist, dieser entwickelt sich bei der Frau in den ersten 3 Sekunden nachdem Sie sich ihr vorgestellt haben. Das bedeutet, dass es keinen Platz für Fehler gibt.

Regel Nr. 1: Seien Sie selbstsicher

Frauen bemerken Unsicherheit und sind von ihr nicht sonderlich angetan, also gehe sicher, dass du selbstsicher wirkst. Bewege, kleide und schwärme wie ein Mann der sich sicher mit einer Frau und sich selbst ist.

Übe das sozialisieren mit allen möglichen Fremden auf der Straße, ob sie jung oder alt sind, das ist egal, genauso egal wie die Tatsache ob sie weiblich oder männlich sind. Sag einfach „Hallo“ und du wirst merken, wie deine Selbstsicherheit wächst (Stichwort: SmallTalk).

Regel Nr. 2: Verwende keine Anmachsprüche

Es enttäuscht mich wenn mich Leute nach den besten Anmachsprüche fragen; es gibt soetwas wie die Wunderlinie nicht. Du musst einfach sagen, was du denkst.

Wenn du Anmachsprüche verwendest, wird sich eine Frau billig fühlen, weil sie es bemerken wird. Dann wird sie wahrscheinlich alles tun, was sie kann, um zu zeigen, dass sie dich nicht gut findet.

Die Verwendung von Anmachsprüche zerstört ein Gespräch, weil es schwer ist, etwas zu finden, was man danach sagen kann.

Regel Nr. 3: Sag ihr nicht deinen Namen

Dies ist der erste Schritt um sicherzugehen, dass sie Interesse hat. Frag nach ihrem Namen, mache ihr ein Kompliment und rede. Wenn sie nun nach deinem Namen fragt, heißt das, dass sie Interesse hat. Wenn sie nicht fragt, heißt das normalerweise, dass es sie nicht interessiert. Wenn das der Fall ist, verschwende deine Zeit nicht weiter und gehen zu einer anderen, bevor sie es tut.

Regel Nr. 4: Starr nicht auf ihre Brüste

Egal wie verführend es sein kann, tue es nicht. Wenn sie das bemerkt, kannst du deinen Chancen auf Wiedersehen sagen. Riskiere es nicht. Ihre Brüste kannst du noch lange anstarren, wenn du sie gerade in der Missionarsstellung nimmst.

Regel Nr. 5: Eine gewinnendes Gespräch


Gutes Aussehen ist wichtig, aber es ist nicht das Wichtigste um das Interesse einer Frau zu erlangen und zu behalten. Eine Frau will außerdem einen Mann, der in der Lage ist eine intellektuelle Konversation zu führen. Viele Männer wissen wie sie mit Frauen in den ersten Minuten reden müssen, aber sie wissen nicht wie sie sich am Ende verhalten sollen. Man sollte in der Lage sein das Interesse 10 Minuten auf sich ziehen zu können.

Manche Männer machen den Fehler zu viel über sich selbst zu reden, andere reden die ganze Zeit darüber, wie viele Kinder sie wollen, warum sie noch Single sind oder wie schnell ihr Porsche von 0-100 km/h kommt.

Das Geheimnis eine Frau interessiert zu halten, ist ihr „Sicherheitseisschild“ (auch als „Bitch-Shields“ bekannt, weshalb sie dich mit Shit Tests bombardieren wird) zum schmelzen zu bringen, betreibe dazu ein wenig SmallTalk und bringe etwas auf, was niemand anders tun würde. Beobachte danach ihre Körpersprache.

Regel Nr. 6: Verwende Eisbrecher

einer Frau nähern, ansprechen

Viele Frauen sind vorsichtig und verhalten sich kalt, wenn du dich ihnen näherst. Sie fühlen sich ein wenig eingeschüchtert, deswegen verwenden sie ihr Bitch-Shield. Du wirst damit umgehen müssen, dass Frauen dich testen um zu sehen ob du „der gute oder der böse“ bist. Bevor du überhaupt versuchst eine Unterhaltung zu beginnen, musst du sie dazu bringen sich wohl zu fühlen, indem du ihr zeigst, dass du harmlos (also „der gute“) bist.

Du kannst das zum Beispiel mit Humor tun. Oder du kannst es auch mit Eisbrechern wie „Dieser DJ ist toll“ oder „Wer ist der Verrückte, der dich allein mit all den Männern gelassen hat?

Wenn sie dich böse anschaut oder sagt, dass du verschwinden sollst, dann fühle dich nicht schlecht; es kann einfach sein, dass sie sich nicht wohl fühlt. Lächle und sag: „Hey du musst nicht böse werden, ich wollte mich nur unterhalten.“ Sie könnte nun zurück lächeln und sich entschuldigen, wenn sie das nicht tut, dann geh einfach.

Wenn sie lächelt und dir die richtigen Signale gibt, heißt das, dass sich ihr Eisschild verringert. Du kannst nun nach ihrem Namen fragen und mit einem Kompliment weitermachen. Als nächstes kannst du zum eigentlichen Gespräch kommen.

Regel Nr. 7: Stelle ihr fragen und hör zu

Wenn du anfangs eine Frau triffst, musst du ihr Interesse einfangen und sie dazu bringen ihr Interesse an dir nicht zu verlieren. Das erreichst du durch die Art wie du mit ihr redest.

Mit einer Frau zu reden ist leichter als es scheint. Das Geheimnis ist, sie reden zu lassen während du zuhörst. Im Großen und Ganzen reden und tratschen Frauen gerne. Lass dies einen Vorteil für die sein.

Also wie bringst du sie nun dazu zu reden? Die Antwort ist ganz simpel: Öffne deine Augen und finde etwas kleines an ihr, was sonst niemand anders bemerken würde, so wie ihre Nägel, ihre Handgelenke, Hände oder ihr Haar. Frag sie dann eine offen endende Frage und lass sie reden.

Höre deiner Gesprächspartnerin genau zu. Stelle mehr Fragen, die mit ihren Antworten zu tun haben und behalte die Konversation auf sie fokussiert. Diese Taktik bewahrt dich nicht nur davor komische Sachen zu sagen, aber sie wird auch zu dem Schluss kommen, dass du ein guter Zuhörer und eine Person bist, die sich für andere interessiert.

Sie rechnet wahrscheinlich damit, dass du ihre Schönheit bewunderst und ihr dafür Komplimente gibst, so wie jeder andere Kerl auch. Aber ganz im Gegenteil; sag ihr etwas anderes, etwas, dass ihr Interesse wecken kann.
Imre hat hier auf Glucklicher-Leben.de schon in seinem „Wie man Frauen richtig Komplimente macht“-Artikel sehr gut beschrieben, dass man genau solche Sachen bei einer Frau bemerken soll, die anderen Menschen nicht auffallen.

Während einer Unterhaltung, zum Beispiel, kannst du etwas wie „Ich glaube, ich habe dich schon einmal gesehen, ich weiß nur nicht wo genau, aber ich erinnere mich sicher daran, dass ich dieses Kleid schon einmal gesehen habe.„.

Es ist klar, dass du willst, dass die Frau das „glücklich-sein“ mit dir assoziiert, also kommen nun zwei positive „Schläge“. Versuche etwas wie: „Ich habe gerade bemerkt, dass du ein unglaubliches Lächeln/schöne Hände/wunderbare Grübchen hast.„. Der Grundgedanke ist es, ihr den Eindruck zu vermitteln, dass du ehrlich bist, es ernst meinst und eine eigene Meinung hast. Du willst ja nicht irgendetwas sagen, bei dem sie denkt, dass du sie einfach nur gut stimmen willst.

Regel Nr. 8: Beobachte ihre Körpersprache

Mit einer Frau zu sprechen ist leicht, wenn sie auf dich „anspringt“. Vergesst bitte nicht, dass es zweier bedarf, um eine interessantes Gespräch zu haben. Wenn es einfach nichts bringt, egal was ihr sagt, muss das nicht gleich heißen, dass ihr nicht in der Lage seid Unterhaltungen zu führen.

Um sicherzugehen, ob sie noch Interesse an dir hat, musst du ihre Körpersprache beobachten. Hier auf Glucklicher-Leben.de findest du soeinige Artikel zum Thema „Körpersprache“.

Regel Nr. 9: Verzweiflung tötet die Unterhaltung

Wenn es eine Sache gibt, die eine gute Unterhaltung zerstört, dann ist es Verzweiflung. Frauen finden Männer die verzweifelt sind, definitiv nicht toll.

Frauen wollen sich besonders fühlen. Sie wollen wissen, dass du dich zu ihnen angezogen fühlst, wenn du sie anmachst und nicht, dass du einfach verzweifelt bist und irgendeine Frau haben willst.
Jeder Mann sollte mindestens 3-5 potentielle Ziele haben. Du willst doch nicht all deine Hoffnung auf „Rettung“ in eine Frau stecken oder?! Indem andere Frauen dabei sind, wirst du deine Zeit besser planen müssen. Dies wird dich davor bewahren verzweifelt auszusehen.

Wenn euch dieser Artikel gefallen hat, tut mir bitte den Gefallen und schaut euch auch dieses Video an. Danke!

Grüße: Alexander

Wie du herausfindest, ob sie bereit für einen Kuss ist


Oft gefunden durch:

frau annähern (24),sich einer frau nähern (23),frauen annähern (21)

„Denke nicht einmal daran eine Frau verführen zu können, solange du diese 3 Techniken nicht anwendest!“

Hier sind die exakten Methoden, die jeder Mann benutzen muss, um deutsche Frauen verführen zu können!