A-Punkt finden und stimulieren [Tipps und Methoden]

Gepostet in Alle Artikel

Der „A-Punkt“ ist eine erogene Zone, die im Inneren der Vagina gefunden wurde. Er hat, wie der G-Punkt, die Fähigkeit eine Frau wahnsinnigen zu befriedigen. Im Gegensatz zum G-Punkt reden wenige Leute über ihn und es ist schwer an Informationen zu kommen.

Der „A-Punkt“ ist ein kleiner Punkt an der vorderen Wand der Vagina (ein paar Zentimeter hinter dem G-Punkt), der Gerüchten zu folge einen Orgasmus einleitet. Um ihn zu erreichen, wärmen Sie sie mit genügend Vorspiel auf. Das wird ihrem Uterus helfen sich zu entspannen, sodass es leichter für Sie wird den A-Punkt zu erreichen. Legen Sie ihre Hüften auf ein Kissen, bewegen Sie sich in Missionarsstellung und zielen Sie mit Ihren Hieben hoch.

GESCHÜTZTEN 18+ INHALT ANZEIGEN:

Dieser Artikel hat sehr wichtige Inhalte (zB. Videos), welche nur für Personen über 18 Jahren geeignet sind, weshalb sie aus Jugendschutz-Gründen versteckt sein müssen.

Bist du bereits mindestens 18, trage bitte als Bestätigung jetzt hier deine Email-Adresse ein - dadurch werden auch die geschützten 18+ Inhalte (natürlich kostenlos) aktiviert und hier im Artikel sofort für dich angezeigt:

Vielen Dank, gleich erscheint auch der 18+ Inhalt

Den A-Punkt finden

Es gibt 2 Methoden, die am besten sind, um den A-Punkt zu finden. Für beide benötigt man kurze Fingernägel und eine sehr feuchte Vagina um Verletzungen zu vermeiden.

  1. Folgen Sie mit ihrer Hand der oberen Wand der Vagina (Richtung Bauch) bis Ihre Finger einen kleinen Vorsprung erreichen. Der Vorsprung ist sehr sensibel und er fühlt sich wie das Ende der Vagina an. Wenn Sie ihre Finger in einer „Komm her“-Bewegung bewegen, können Sie sich über den Vorsprung begeben. Zu diesem Zeitpunkt sollten Ihre Finger komplett in der Frau sein und ihre Fingerspitze sollte in einem sehr engen „Raum“ sein. Üben Sie Druck nach oben – Richtung Bauch- aus. Wenn Sie am richtigen Punkt sind, wird sich die Frau fühlen, als hätte sie multiple Orgasmen. Wenn Sie weiter Druck ausüben und ihren Finger „vibrieren“ lassen wird sie förmlich explodieren!
  2. Die zweite Methode ist fast die Gleiche. Aber diesmal liegt die Frau auf dem Bauch. Die Bewegung ist die Gleiche es kann nur angenehmer sein, falls das Ganze länger dauern sollte.
    Um die Gefühle zu verstärken, können Sie mit ihrer freien Hand Druck über Ihrem Finger ausüben, genau wie Sie es mit dem G-Punkt machen würden. Und wenn sie sich trauen können Sie sie auch oral befriedigen.

A-Punkt stimulieren

  1. A-Punkt-Stimulationstechnik

    Dr. Chua Chee Ann hat seine A-Punkt-Stimulationstechnik in Büchern und auf Seminaren als die effektivste Methode zur Stimulation der AFE-Zone weitergegeben. Die Technik beinhaltet die Anwendung von Druck, einer Löffelbewegung und der Stimulation anderer Regionen der Vagina. Er behauptet, dass wenn man diese Technik mindestens 10 Minuten pro Tag trainiert, die vaginale Befeuchtung und die Orgasmen bzw. Befriedigungen regelmäßig erreicht werden können, sogar ohne Vorspiel.

    Die AFE-Zone ist eine weibliche erogene Zone, die, wenn sie stimuliert wird, schnell zur vaginalen Befeuchtung und Erregung führen kann, manchmal auch ohne weitere Stimulation. Dies führt meist zur Befriedigung der Frau durch intensive, multiple Orgasmen.

    Die Orgasmen, die aus der Stimulation der AFE-Zone resultieren, sollten anders sein, als die, die aus der Stimulation der Klitoris resultieren, aber manche Frauen haben erzählt, sie seien sehr ähnlich wie die Orgasmen, die man durch die G-Punkt-Stimulation bekommt, während andere sagen, sie seien sogar intensiver.

  2. Tief-Punkt-Technik

    Der selbst ernannte Verführungsexperte David Shade behauptet eine erogene Zone entdeckt zu haben, die sich fast am gleichen Ort befindet wie die AFE-Zone, die sich Tiefpunkt nennt. Wegen ihrer Nähe ist es wahrscheinlich, dass die AFE-Zone und der „Tiefe Punkt“ ein und dasselbe sind.
    Um den Tiefpunkt zu stimulieren, wirbt David Shade mit der Tief-Punkt-Technik. Die Tief-Punkt-Technik ist anders als die A-Punkt Stimulation, weil es nur die Stimulation eines Punktes beinhaltet. Shade unterscheidet außerdem zwischen Anfang des Tiefpunktes und Ende des Tiefpunktes. Das Ende nennt sich auch cul-de-sac.

Weitere hilfreiche Informationen darüber finden Sie in unserer detaillierten Text- und Video-Anleitung.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Partnerin viel Spaß!

PS: Wenn es dich interessiert wie du Frauen zum *heftigsten* aller weiblichen Orgasmen bringen kannst, schaue dir jetzt dieses neue Video an, solange es noch verfügbar ist:
Squirt-Orgasmus

Glucklicher-Leben.de