WICHTIG: Warum deine Partnerin KEINEN Orgasmus hat!

Gepostet in Alle Artikel

Es gibt viele, viele Dinge, die du tun kannst, um Frauen zum Orgasmus zu bringen… Aber ich möchte das WESENTLICHE suchen… die wichtigsten Faktoren unter all den besten Techniken – und nicht nur die Technik selbst, sondern warum sie funktionieren. Das wichtigste ist es zu verstehen, wie und warum diese Dinge funktionieren, so dass du selbstbewusst jede Frau zu einer erstaunlichen sexuellen Erfahrung bringen kannst. Sobald du diesen Artikel ließt, wirst du noch mehr wissen wollen – deshalb empfehle ich dir schon jetzt das „Die Sexgott-Methode“ – dieser Guide wird sie kommen lassen, und für noch mehr zurückkommen lassen!

Auf jeden Fall: die sexuelle Spannung, Anziehung und Erregung in einer Frau erlischt, wenn du ZU STARK VERSUCHST, IHR ZU GEFALLEN.

Überleg mal für eine Minute, es ist nicht so wie man es normalerweise von Frauen zu hören bekommt. In der Regel wirst du immer die Antwort hören, dass „Frauen einen Liebhaber wollen, der ihre Bedürfnisse an erster Stelle stellt.

Und weißt du was? Diese Aussage ist FALSCH.

Sicher liegt es an der Art der Frauen, dass sie immer nickt wenn du soetwas sagst … aber wenn man auf sie eingeht, wenn man tiefer gräbt, wird sie zugeben, dass sie nicht immer einen Kerl will, der nur für die Befriedigung ihrer Bedürfnisse da ist … Sie will Sie das Erlebnis genauso wie die Erfahrung genießen. Sie will nicht nur einen Kerl, der nur auf sie achtet, so dass er nervös wirkt oder all seine Männlichkeit verliert.

Und die Aussage, Frauen mögen keine Männer, die „egoistisch im Bett“ sind… ist ebenfalls nicht ganz richtig. Natürlich wollen Frauen keinen Typen zulegen, der nach drei Minuten kommt und sich dann eine Pizza bestellt… Das ist nicht was ich meine. Was ich meine ist ein Kerl, der weiß was er will und sich nicht scheut, seine Frau zu fragen diese Dinge für ihn zu tun. Frauen werden von Männern angezogen, die männlich und selbstbewusst genug sind, um bei dem, was sie wollen, etwas schamlos zu sein. Und nebenbei wird dies auch viel besseren Sex bringen.

Also, wie lassen wir dies jetzt geschehen?

Ich habe die grundlegenden, wesentlichen Aspekte in drei Kategorien zusammengefasst, die leicht zu merken sind mit dem Namen:

„Das ABC des guten Sex“:

„A“ steht für „Anatomie“

Auf der untersten Ebene des Wissens stehen die offensichtlichen und primären Geschlechtsorgane einer Frau. Das bedeutet, dass du leicht Dinge wie der Klitoris, der G-Punkt, der Gebärmutterhals, die Schamlippen, etc. stimulieren kannst. Dies ist einfach notwendiges Wissen.
Je fortgeschrittener dein Wissen über Anatomie ist, wirst du bald merken, dass das nicht für jede Frau gilt – du musst jede immer wieder neu entdecken…

Jede Frau hat ihre eigene erotische Landkarte von Orten auf ihrem Körper, die sie erregen. Zum Beispiel werden einige Frauen ganz wild, wenn du ihre Ohrläppchen anknabberst… und einige Frauen finden es einfach nur nervig. Das Finden der Flecken auf ihrem Körper, die sie verrückt macht ist Teil des Spaßes beim „Liebe machen“.

Okay, weiter…

„B“ steht für Body Control (Körperbeherrschung)

In diesem Fall werde ich über deinen Körper reden.
Offensichtlich gibt es viele erstaunliche Dinge, die man ihr mit den Fingern und der Zunge tun kann. Und für den ersten Orgasmus einer Frau ist die Zunge wahrscheinlich besser als der Penis. Aber für den erstaunlichsten Sex den sie je in ihrem Leben hat, musst du die Kontrolle über deinen Samenerguss bekommen.

Deinen Körper zu kontrollieren ist eine sehr mächtige Eigenschaft. Und das bedeutet leider, dass wenn du deinen Körper nicht beherrschen kannst, sie das Gefühl haben wird, dass du ein bisschen weniger männlich bist – und dies wird sich auf deine sexuelle Anziehung auf sie auswirken, und auf ihren Wunsch nach Sex mit dir… Und das ist wahr, auch wenn du ihr hundert multiple Orgasmen mit deiner Zunge verschaffen kannst.

Wenn du ein Kerl mit Problemen in diesen Bereich bist, habe ich eine Neuigkeiten für dich, die vielleicht schwer zu glauben ist – aber es ist eine Tatsache: Das ist der einfachste Teil dabei, gut im Bett zu sein.

Warum?

Weil es der Teil ist, der total in deiner Hand liegt. Es ist dein Körper, und du kannst ihn kontrollieren. Wenn du deinen Kopf schüttelst und sagst, „das kann ich nicht!“, schlag dir bitte ins Gesicht um dich in den Griff zu bekommen. Doch, du kannst. Es kann einige Arbeit erfordern, einiges an Übung – aber du kannst das absolut. Andere Männer haben diese Herausforderung ebenfalls zu meistern.

Über dieses Thema habe ich hier auf dieser Seite bereits einen Artikel veröffentlicht, welchen du hier lesen kannst: „Vorzeitiger Samenerguss: Übungen, um es endlich zu stoppen!

Ich werde jetzt nicht weiter in diesem Artikel darauf eingehen, weil ich zu „C“ kommen will.

Okay, weiter im Text … Der andere Grund warum die Steuerung deinen Samenerguss so wichtig ist, ist, dass du ihr zwar einen Orgasmus mit der Zunge verschaffen kannst – ihr einen Orgasmus zu verschaffen während du aber im Inneren ihres Körpers bist, und Gesicht an Gesicht eine magische Intimität schaffst, kann jedoch nicht ersetzt werden. Und die Gefühle und Emotionen die das auslösen, werden ihr noch stärkere Orgasmen ermöglichen und nimmt sie an Orte mit, die kein anderer Mensch je gesehen hat.
Und dies ist nur möglich durch das letzte Stück des Puzzles …

„C“ für „Connection“ (Bindung)

Dies ist sowohl das schwierigste und mit Abstand der wichtigste Teil was einer Frau ihre unglaublichsten Erfahrungen im Schlafzimmer bringt. Wenn du mit einer Frau, die noch nie einen Orgasmus hatte zusammen bist, lernst du nun, wie du ihr ihren ersten ermöglichen kannst…

Wenn du mit einer Frau zusammen bist, die sehr schnell einen Orgasmen bekommt und leicht multiple Orgasmen bei jeder sexuelle Position hat – wird es ihre Überzeugungen darüber, zu wie viel sexueller Lust sie fähig ist, verändern. Und, nebenbei bemerkt, wird es auch deine eigenen Orgasmen verändern.

„Connection“ ist ein komplexes Thema und eine komplexe Fähigkeit und das ist, warum so wenige Männer es verstehen… weshalb so wenige Männer wirklich gut im Bett sind… und auch, warum so viele Frauen noch NIE einen Orgasmus hatten.

Frustrierend ist für so viele Jungs:

  • Selbst wenn sie dich liebt…
  • Auch wenn sie deine beste Freundin ist…
  • Selbst wenn ihr seit Jahren zusammen seid…

… hat sie wahrscheinlich immer noch nicht die Art der sexuellen „Verbindung“ gespürt von der ich rede.

Oft verhindern einige Faktoren ihr Gefühl der sexuellen Verbindung mit dir, weil sie die Nähe zu dir auch beängstigend für sie sein kann.

Hast du jemals bemerkt, dass irgendein Typ erzäht, dass du etwas falsch machst oder sagt, dass dein T-Shirt dumm aussieht – es ist keine große Sache. Du vergisst es zwei Minuten später. Aber wenn die Frau die du liebst soetwas sagt, sind diese Dinge etwas anderes und es tut emotional weh – es kann einen großen Streit auslösen.
Wir sind emotional von den Menschen, die wir am meisten lieben, sehr verwundbar. Und deshalb ist es so schwierig, eine sexuelle Verbindung mit ihr zu aufzubauen. Sie hat Angst, denn wenn du sie ablehnst, wird es sie hart treffen. Wenn du diese Verbindung herstellst, wird sie sich bei völlig öffnen können. Das ist eine Bedingung, wenn du ihren Orgasmus nach Belieben hervorrufen können willst.

Es gibt sehr spezifische Techniken und Aktionen, die du für diese Verbindung tun kannst – es ist nicht nur „Glück“ oder „Chemie“. Und ebenso gibt es sehr spezielle Dinge, die du tun kannst, um es zu zerstören. Und die meisten Männer sind sich gar nicht bewusst, dass sie diese Dinge tun ohne es zu merken.

Hier sind ein paar einfache Techniken, die eine bessere Bindung herstellen sollten…

  1. Keine „Urteile“ im Schlafzimmer
  2. Du solltest dich frei fühlen und wissen, dass du nie über sie urteilen wirst, auch nicht über ihre Sexualität, ihren Körper, oder wie sie auf deine Berührung reagiert. Dies ist schwieriger als es klingt, und sobald du sie in diesem Bereich enttäuschst, wird es sehr lange dauern, um ihr Vertrauen wieder zu erlangen. Sei geduldig.

  3. Sei aufmerksam
  4. Achte auf ihren Körper. Versuch nicht nur deine eigenen Techniken, höre auch auf Ratschläge anderer Frauen. Fühl auch durch ihren Körper höre und spüre, was auf sie wirkt. Frauen können erkennen, wenn du an etwas (oder jemand) anderes denkst. Und sie können auch sagen, wenn du sehr präsent bist.

  5. Der Blickkontakt
  6. Da es so viel mächtiger ist, als es klingt, man muss es versuchen. Halte Blickkontakt mit
    ihr, für volle 5 Minuten. Du wirst lachen, du wirst ausflippen, und sie könnte sogar weinen, bevor es vorbei ist… Dann entreiße ihr die Kleidung und mach Liebe. Es ist einfach erstaunlich.
    Ich garantiere dir, wenn du die einfachen Schritte tun kannst, erfährst du mehr über ihre Anatomie, und kontrollierst deinen eigenen Körper… Du kannst alles lernen und diese entscheidenden Schritte schaffen eine Bindung…

So wirst du sie im Schlafzimmer in einer Weise, die sie nie für möglich gehalten hat, verwöhnen.

PS: Wenn es dich interessiert wie du Frauen zum *heftigsten* aller weiblichen Orgasmen bringen kannst, schaue dir jetzt dieses neue Video an, solange es noch verfügbar ist:
Squirt-Orgasmus

Glucklicher-Leben.de